ASAP 2460

Oberflächen- und Porositätsanalysegerät:

Das ASAP 2460 Oberflächen- und Porositätsanalysegerät beinhaltet ein einzigartiges, erweiterbares System, das für hohe Leistung und hohen Probendurchsatz konzipiert ist. Das ASAP-2460-Basisgerät ist eine Hauptsteuereinheit mit zwei Anschlüssen. Für mehr Durchsatz können zusätzliche Einheiten mit zwei Anschlüssen an das Hauptgerät angeschlossen werden, um das System zu einem Analysegerät mit vier oder sechs Anschlüssen zu erweitern. Das Instrument beinhaltet außerdem die intuitive MicroActive-Software, die benutzerdefinierte Berichte mit einer interaktiven Beurteilungsfunktion von Isothermen kombiniert.

Vorteile:

  • Hoher Durchsatz mit zwei, vier oder sechs unabhängigen Analysestationen.
  • BET-Oberflächenmessungen in nur 30 Minuten.
  • Analysetemperatur kann eingegeben, berechnet oder gemessen werden.
  • Optionen für kleine Oberflächen und Mikroporen.
  • Innovative MicroActive-Software mit fortschrittlicher NLDFT-Modellierung.

  • Vollständig automatisches modulares System, das für Walk-up-Proben-Screenings optimiert ist.
  • Dosieroptionen für maximalen Volumenzuwachs oder Dosierung über spezifizierte Druckbereiche.
  • Äquilibrierungsoptionen ermöglichen es dem Benutzer, Äquilibrierungszeiten für verschiedene Teile des Isotherms anzugeben

Analytische Vielseitigkeit mit hervorragendem Durchsatz:

  • Alle Analyseanschlüsse können unabhängig und gleichzeitig betrieben werden, sodass der Benutzer Proben unabhängig vom Analysestadium jederzeit laden und entladen kann.

  • Es kann eine Analyse mit einer Dauer von über 60 Stunden ohne Nachfüllen des Dewargefäßes durchgeführt werden.

  • Mit einer Haupteinheit und zwei Zusatzeinheiten können BET-Oberflächenanalysen unter Verwendung von sechs parallelen Läufen in nur 30 Minuten erreicht werden.

  • Servosteuerung für Dosierung und Evakuierung liefert einen hohen Grad an Gassteuerung und beschleunigt die Sammlung von Datenpunkten durch Verringerung von Überdosierung.

  • Bis zu fünf verschiedene, nicht reaktive Adsorbens plus Helium für Freiraum können gleichzeitig an das Analysegerät angeschlossen werden.

  • Dewargefäße und isotherme Mäntel für lange Laufzeit stellen ein stabiles thermisches Profil über die gesamte Länge sowohl der Proben- als auch Sättigungsdruckröhrchen (P0) während langwieriger Analysen sicher.

  • Intuitive MicroActive-Software kombiniert benutzerdefinierte Berichte mit der Möglichkeit, Isotherm-Daten interaktiv zu beurteilen.

  • Vom Benutzer über die grafische Oberfläche auswählbare Datenbereiche ermöglichen direkte Modellierung für BET-, t-Plot-, Langmuir-, DFT-Auswertung und neue fortschrittliche NLDFT-Methoden.
    Link zur ASAP 2460-Datenpräsentation.
  • Ein innovatives Dashboard überwacht und liefert bequemen Zugriff auf Echtzeit-Leistungsindikatoren des Instruments sowie Wartungspläne.

Messung kleiner Oberflächen (Krypton) und spezielle Mikroporenoptionen:

Neben dem 2460-Standardmodell sind Krypton-Modelle für kleine Oberflächen und Mikroporenmodelle erhältlich. Das Modell für kleine Oberflächen (Krypton) beinhaltet einen 10-mmHg-Druckaufnehmer und ermöglicht die genaue Messung sehr kleiner Oberflächen auf Materialien wie aktiven pharmazeutischen Wirkstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients, API), pulverbeschichteten Metallen usw.

Das Mikroporenmodell beinhaltet einen 1-mmHg-Druckaufnehmer, der die Niederdruckmessfähigkeiten erweitert und verbesserte Leistung bei der Kennzeichnung von mikroporösen Materialien mithilfe von Stickstoff, Argon, Kohlendioxid, Wasserstoff und anderen festen Gasen ermöglicht. Der Druckaufnehmer erhöht außerdem die Druckauflösung in dem Bereich, der für die Mikroporenanalyse erforderlich ist.

Mit einem einzigen Klick erhält der ASAP 2460-Benutzer ein leistungsfähiges Informationspaket, um den optimalen Betriebszustand des Instruments aufrecht zu erhalten, und eine vollständige entscheidende Systemkomponenten-Funktionsfähigkeit in Echtzeit-Analyseansichten.

Typische Anwendungen:

Arzneimittel:

Die Oberflächenbeschaffenheit und Porosität haben tragende Rollen bei der Aufreinigung, Verarbeitung, Mischung, Tablettierung und Verpackung von Arzneimitteln.

Keramik:

Die Oberfläche und Porosität beeinflussen die Aushärtung und Verbindung von ungebrannter Ware und beeinflussen Festigkeit, Textur, Erscheinung und Dichte der Endprodukte.

Adsorbentien:

Kenntnisse über die Oberfläche, das Gesamtporenvolumen und die Porengrößenverteilung sind für die Qualitätskontrolle von industriellen Adsorbentien wichtig sowie bei Entwicklungs- und Trennverfahren.

Aktivkohlen:

Oberfläche und Porosität müssen innerhalb eines begrenzten Bereichs optimiert werden, um die Rückgewinnung von Benzindampf in Kraftfahrzeugen, Lösemittelrückgewinnung bei Lackierarbeiten oder Schadstoffbegrenzung in der Abwasserentsorgung zu erreichen.

Rußpulver:

Verschleißzeit, Bodenhaftung und Leistung von Reifen hängen von der Oberfläche der in der Reifenherstellung verwendeten Rußpulver ab.

Kraftstoffzellen:

Kraftstoffzellen-Elektroden benötigen eine große Oberfläche, bei der die Porosität kontrolliert ist, um eine optimale Leistungsdichte zu erzeugen.

Katalysator:

Die aktive Oberfläche und poröse Struktur der Katalysatoren beeinflussen Produktionsleistungen. Wenn die Porengröße beschränkt wird, können nur Moleküle der gewünschten Größe ein- und austreten.

Nanoröhren:

Nanoröhrenoberfläche und -mikroporosität werden verwendet, um die Speicherkapazitäten von Wasserstoff eines Materials vorherzusagen.

Farben und Lacke:

Die Oberfläche eines Pigments oder Füllstoffs beeinflusst Glanz-, Textur-, Farb-, Farbsättigungs-, Helligkeits-, Feststoffgehalt- und Folienhaftungsmerkmale.

Geschosstreibmittel:

Die Verbrennungsrate von Treibmitteln ist eine Oberflächenfunktion: ein zu hoher Satz kann gefährlich sein, ein zu niedriger Satz kann zu Fehlfunktionen und Ungenauigkeiten führen.

Medizinische Implantate:

Durch die Porositätskontrolle des Kunstknochens kann dieser besser an den echten Knochen angepasst werden, um nicht vom Körper abgestoßen zu werden und das Wachstum von Gewebe um ihn herum zu ermöglichen.

Elektronik:

Hersteller von Superkondensatoren können durch die Auswahl von Materialien mit großer Oberfläche den Einsatz teurer Rohstoffe minimieren und gleichzeitig eine stärker freigelegte Oberfläche für die Ladungsspeicherung bereitstellen.

Kosmetikprodukte:

Kosmetikhersteller machen sich die Oberflächenbeschaffenheit zur Vorhersage der Partikelgröße zunutze, wenn die Agglomerationstendenz feiner Pulver die Analyse mit einem Instrument zur Partikelgrößenbestimmung erschwert.

Luft- und Raumfahrt:

Die Oberflächenbeschaffenheit und Porosität von Wärmeabschirmungs- und Isolationsmaterialien beeinflussen das Gewicht und die Funktionsweise.

Geowissenschaft:

Die Porosität ist in der Grundwasserhydrologie und Erdölexploration wichtig, da sie sich auf die Flüssigkeitsmenge bezieht, die eine Struktur enthalten kann.

Datenpräsentation:

Innovative MicroActive-Software:

Die innovative MicroActive-Software von Micromeritics ermöglicht es Benutzern, Isotherm-Daten von Micromeritics ASAP-, TriStar- und Gemini-Gasadsorptionsinstrumenten interaktiv zu beurteilen.

Benutzer können ganz einfach Daten ein- oder ausschließen und den gewünschten Bereich der experimentell erfassten Datenpunkte mithilfe interaktiver, verschiebbarer Berechnungsleisten anpassen. Isotherme können entweder auf einer linearen oder logarithmischen Skala angezeigt werden, die dem Benutzer unter jedem Berechnungsmodell zur Verfügung stehen. Zur Überprüfung der Ergebnisse müssen keine Berichte erzeugt werden.

NLDFT-Modellierung:

Die NLDFT-erweiterte PSD-, duale DFT-Modellierung ermöglicht es dem Benutzer, die von Stickstoff- und Kohlendioxid-Isothermen gesammelten Informationen zu kombinieren, um eine vollständige Porengrößenverteilung auf Materialien (z. B. Kohlenstoffschlitzporen) zu erhalten, auf denen Poren molekularer Größe vorhanden sind.

Im Gegensatz zur standardmäßigen Stickstoffanalyse ist bei dieser Methode der Bereich der Porengrößenanalyse auf kleinere Porengrößen erweitert. Dies liegt daran, dass CO2 auf einige sehr kleine Mikroporen zugreifen kann, die bei kryogenen Temperaturen aufgrund von Größenbeschränkungen für N2 nicht zugänglich sind.

Vorteile der Datenreduzierung:

  • Direkte Interaktion mit Adsorptionsdaten. Durch einfaches Verschieben der Berechnungsleisten erhält der Benutzer sofort neue inhaltliche Eigenschaften.
  • Die interaktive Datenbearbeitung minimiert die Verwendung von Dialogfeldern und das Tunneln von Dialogen zur Angabe von Berechnungsparametern.
  • Verbesserte Fähigkeit zur Überlagerung von Dateien (bis zu 25), einschließlich Quecksilberintrusionsdaten mit einer Funktion zum Addieren und Subtrahieren einer Datei mit nur einem Klick.
  • Datenbereiche, die direkt über die grafische Oberfläche auswählbar sind, ermöglichen direkte Modellierung für BET-, t-Plot-, Langmuir-, DFT-Auswertung und vieles mehr.
  • Der Berichtsoptionen-Editor ermöglicht es dem Benutzer, bis zu fünf Berichte mit Bildschirmvorschau zu definieren. Jeder Bericht kann ein Zusammenfassungs-, Tabellen- und grafisches Informationsfenster enthalten.
Berechnungen, wie z. B. das Transformationsdiagramm der BET-Oberfläche, können ganz einfach erzeugt und angepasst werden. Die Auswahlleisten ermöglichen die schnelle und einfache Auswahl einer Reihe von Datenpunkten.

Im Ergebnis wird die Zusammenfassung der aus den Berechnungen abgeleiteten Werte sofort aktualisiert. Innerhalb des Berechnungsfensters kann der verwendete Datenbereich weiter verfeinert werden.

Über die Drucktabelle können Datenpunkte in kleinen Druckanstiegen und bzw. oder Mengendosierungen erfasst werden.

 

Methodenassistenten:
Sowohl erfahrene als auch unerfahrene Benutzer können ganz einfach Methoden erstellen. Methoden, die veröffentlichten ASTM-Testmethoden entsprechen, sind für verschiedene Materialien enthalten.

Interaktive ASAP 2460-Berichte umfassen:

  • Isotherm.
  • BET-Oberfläche.
  • Langmuir-Oberfläche.
  • t-Plot.
  • Alpha-S-Methode.
  • BJH-Adsorption und -Desorption.
  • Dollimore-Heal-Adsorption und -Desorption.
  • Horvath-Kawazoe.
  • MP-Methode.
  • DFT-Porengröße und -Oberflächenenergie.
  • Dubinin-Radushkevich.
  • Dubinin-Astakhov.
  • Zusammenfassung.
  • Benutzerdefinierte Berichte.